OHP, nochmal grüne Taler..

2

Letztes fettes Lorbeeröl verwertet, ich mag dieses Grün, der typische Duft wurde gemildert,ist fast verschwunden ,mit Muskatellersalbei , Lavendel und Rose. Fett ist sie auf jeden Fall, so um 13%. Musste auch schnell geschnitten werden, etwas mehr Salz für die Härte.. Zucker und Joghurt nach der Verseifung.
60% Olivenöl
30% Babassufett
10% Lorbeeröl

Konnte leider nicht mehr stempeln, nach ca 3 Std. war sie zu fest… Der Duft vom Lorbeeröl ist weg, die äth. Ölemischung schnuppert total lecker..

Da ich noch eine große Dose NAOH im Vorrat habe, wird es noch einige Seifen geben. Für Weihnachten wird auch wieder der Seifenschrank geplündert 😉
So richtig glücklich bin ich mit dem Blog nicht, aber soviel € nochmal ausgeben für Werbefrei und schöneres Aussehen des Blogs ? Ach nee…
Bis dahin

OHP „ Katzenwäsche‘‘…

2

Endlich habe ich die Kurve gekriegt, das hat gedauert. Wenn ich Lust auf Seife hatte, war die Zeit nicht da.. Es war wie verhext.
Ja, ich liebe diesen Katzenstempel,auf Grund der Rezeptur wird die Seife sehr schmusig und mild werden,sowie cremig schäumen 🙂
40% Olivenöl bio nativ ( war sehr grün )
30% Shea-Butter ( Wale ) ist ,meiner Meinung nach, die Beste..
30% Babassuöl ( Martin )
nach der Verseifung:
Salz in Milch aufgelöst,Sacha Inchi Öl ( Hautpflegend ),Joghurt und etwas fettes Lorbeeröl 🙂 PÖ von GF
Fettüberschuss ca 10%
Sie ist schon fest und die Haptik ist klasse..

Mondkatze

Bis dann

OHP..noch einmal was In Grün :-)

2

Diesmal weniger Lorbeeröl,deshalb ein zartes Grün. Nach der Verseifung Milch mit Meersalz ,die Seife bekommt dadurch eine feinere Struktur und wird schneller fest. Allerdings funktioniert das bei mir immer nur dann in der Chipsrolle. Musste alles sehr flott gehen.
Duft: ein Äther. Ölemix. Herbfrisch…
50% Olivenöl
20% Shea-Butter
25% Babassuöl
5% Lorbeeröl
Fettüberschuss +12% ,für den weihnachtlichen Gabentisch ist eigentlich genug da… mal schauen… 😉


Bis dann mal wieder 😉

OHP.. fettes Lorbeeröl

4

Wollte ich unbedingt mal in die Rezeptur mit einbringen. Man kennt ja die schönen Seifen aus Aleppo. Leider gibt sie nicht mehr. Das satte Grün kommt von dem beagten Öl. Waren nur 10% , bei der nächsten Seife nehme ich nur 5%, ja, eine OHP mit dem Öl muss noch sein.

60% Olivenöl
30% Kokosöl
10% fettes Lorbeeröl
Tussah-Seide in der Lauge gelöst, nach der Verseifung, Shea-Butter,Milch und äth. Öle. Fettüberschuss ca +10% .
Das Lorbeeröl duftet etwas durch, schnuppert herb/süß .
Die Seife ist noch sehr weich,waren diesmal mehr flüssige Fette.
Bis dann mal wieder

*der Winter der ein Sommer war*……..

4

es grünt so grün……
Habe fettes Lorbeeröl genommen(schlummerte in der Schublade vor sich hin),deshalb so grün ,mit Forrestgrün teilweise etwas nachgedunkelt,
ich mag die Alepposeifen mit 10% Lorbeeröl am liebsten,also ,sind hier auch nicht mehr drin.
50% Olivenöl
30% Babassufett
10% Palmö
10% Lorbeeröl
grobes Meersalz,nicht sehr viel,
ca 9,5 ÜF,Tussah-Seide, als Duft habe ich Lavelöl,Rosmarinöl und einen Rest vom Litsea Cubea genommen,der Rosmarinduft passt toll zum Lorbeerduft…
Freue mich aufs anwaschen im Sommer 😉DSCN0663

DSCN0662

die Haselnusspollen sind in diesem Jahr rabiat,des einen Freud, des anderen Leid… in diesem Sinne,
bis demnächst 😉