OHP – im Doppelpack, ein Nachmittag im Seifenfieber

4

Retro…
Wie der Name schon beschreibt , eine meiner ersten Seifenrezeptur aus einem Buch ( Claudia Kasper,1990 ?)Inzwischen sind aber die Zutaten in Bio – Qualität. Damals kam die berühmte Fettstange hinein. Davon abgesehen, die Seife wurde,nach einer langen Trockenzeit,eine wunderbare Seife.

Retro

50% Olivenöl
30% Kokosöl
20% Palm
Zucker, Milch,Salz , äth.Ölemischung
Fettüberschuss ca 10%
Die Rückseite hat die übliche ,, Elefantenhaut“ ,ist bei OHP , leider. Wegschneiden mochte ich nicht, das wäre dann doch zuviel Seifenverlust.

ALGEN-AKTIVKOHLE

Algen und Aktivkohle

50% Avocadoöl
30% Kokosöl
20% Shea-Butter
Auch hier Fettüberschuss ca. 10% , Salz, Zucker, Seetangpulver, Aktivkohle , beduftet mit Äth. Ölen.
Beide Seifen sind sehr fest, musste mich mit dem bestempeln beeilen 🙂
Das war mein Doppelpack, die Küche sah danach etwas nach Putzaktion aus ( Frau hat ja sonst nix zu tun )
Bis dann mal wieder..
Bleibt gesund

OHP..schwarze Seife… Aktivkohle

6

Inzwischen gibt es nicht mehr viel und oft Seife bei mir.Mache nur nach Bedarf und Wunsch. Mit OHP geht eh alles sehr fix.Kaufe auch nur noch Zutaten vor Ort. Babassu und Shea stehen dann nicht mehr auf meinem Seifenplan ;-)Gute Öle und Fette finde ich auch hier im Reformhaus oder Bioladen.

25% Kokosöl ( bio)
25% Shea-Butter
25% Mandelöl
25% Sesamöl
Pechschwarz hat sich die Seife doch nicht gefärbt, wahrscheinlich ist die fette Kokosmilch schuld..
Nach der Verseifung noch Kokosmilch, einen knappen Teelöffel Aktivkohle ,Salz und den Duft. ÜF ca 12%.
Der Anwasch war schon mal erfreulich. Schöner weicher Schaum und nur ganz leicht verfärbter Schaum.


Und wieder geht es für 7 Tage nach Menorca, Sonne tanken und wandern..
Bis dahin..